Kostenlose Beratung 0511 | 21 10 693

Kiefer kdi grün

« Zurück zu alle Produkte


Aktion Kiefer kdi grün

0,00 €/lfm. inkl. MwSt.

Frachtkosten 99 €
2 - 4 Wochen Lieferzeit

Maße 0 x 0 mm
Oberfläche einseitig fein geriffelt/ einseitig grob genutet



Gewünschte Sichtseite (optional) :

grob genutet
fein geriffelt

Ware in Hannover abholen (keine Lieferkosten)
Ware liefern (zzgl. 99 € Lieferkosten)

Frachtrabatt:0

0 €


Kiefer kdi grün Beschreibung Die Holzart Kiefer bieten wir Ihnen kesseldruckimprägniert an. Durch die bewährte Kesseldruckimprägnierung wird das Holz resistent gegen Fäulnis, Schimmel und sonstige Schädlinge. Die Lebensdauer des Holzes verlängert sich wesentlich (nach DIN EN 350-2 Dauerhaftigkeitsklasse 3-4). Äste und leichte Trockenrisse gehören zum natürlichen Erscheinungsbild des Holzes und beeinträchtigen die Stabilität nicht. Harzaustritte in Verbindung mit Kupfersalzen, welche sich im Imprägniermittel befinden, hinterlassen grünliche Verfärbungen, die mit der Zeit abwittern. Typisch für das Kiefernholz sind verwachsene Äste. Falls direkt an der Kante oder waagerecht auf der Oberseite der Terrassendiele ein Ast verläuft, dann kann es passieren, dass dieser an dieser Stelle herausfällt. Ebenso können an diesen Aststellen durch die Hobelung Astausrisse entstehen, welche selbst mit scharfen Werkzeugen nicht immer vermeidbar sind. Unbehandelt entwickelt sich mit der Zeit eine typische graue Färbung. Wenn diese nicht erwünscht ist, raten wir Ihnen das Holz nach dem Abwittern der Salzkristalle mit einem Pflege-Öl (farbig) zu behandeln.

Terrassendielen gehören zu den Gartenhölzern, sind ein rustikales Naturprodukt und nicht mit Holz im Innenbreich vergleichbar! Die üblichen holztypischen Merkmale für Bangkirai-Dielen, transportbedingte Abdrücke und Verunreinigungen sowie produktionsbedingte Walzenabdrücke und Ausrisse können qualitätsunabhängig vorkommen (siehe Merkblatt: Holztypische Merkmale Kiefer kesseldruckimprägniert). Aus diesen Gründen und aufgrund natürlicher Breitenunterschiede empfehlen wir Ihnen mit mindestens 5% Ersatzdielen zu rechnen. Hierdurch haben Sie die Möglichkeit einzelne Terrassendielen, die Ihren persönlichen Vorstellungen nicht entsprechen, an untergeordneten Stellen zu verarbeiten.

Um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten, werden die Dielen in Schichten vom Stapel genommen. Eine nachträgliche Handsortierung erfolgt lediglich auf Transportschäden.

Folgend unverbindlich einige hilfreiche Hinweise:

Die Verschraubung der Terrassendielen mit 2 Schrauben je Auflagepunkt ist notwendig, um dem holztypischen Wölben bzw. Schüsseln entgegenzuwirken.
Der Abstand der Dielenenden sollte bei einem Längenstoß mindestens 3 mm bis maximal 10 mm betragen (allgemeine Empfehlung: ca. 7 mm).
Falls einige Terrassendielen Krümmungen aufweisen sollten, können Sie zur Verlegung des Holzes mit Hilfe von Spanngurten, Hebelwerkzeugen oder Schraubzwingen in Verbindung mit Abstandshaltern das Holz in die gewünschte Position bringen. Nach dem Hereindrehen der Schrauben baut sich die Spannung im Holz mit der Zeit ab.
Wir empfehlen generell alle Brettenden der Terrassendielen im Idealfall nach dem Verlegen und mit einer Handkreissäge abzulängen, um eine saubere Kante zu erhalten. Anschließend sollte das Holz mit einem Hirnholzschutz versiegelt werden, um unschönen Trockenrissen vorzubeugen.
Die Überstände der Terrassendielenenden sollten maximal 8 - 10 cm betragen, um Wölbungen oder Schüsselungen zu vermeiden. Der optimale Überstand beträgt ca. 5 cm. Somit wird dem Schüsseln und Wölben entgegengewirkt und gleichzeitig das Risiko des Spaltens der Dielenenden durch Schrauben minimiert. Aus letzterem Grund und zur Erhöhung der Lebensdauer des Terrassendecks sollten an den Längsstößen der Terrassendielen 2 Unterkonstruktionshölzer verwendet werden.
Für eine ausreichende Umlüftung sollte der Abstand zu umgebenen Bauten mindestens 15 bis 20 mm betragen.
  • Dimension 0 x 0 mm
  • Oberfläche einseitig fein geriffelt/ einseitig grob genutet
PDF-Dateien Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie kostenfrei herunterladen können. Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.
ZIP-Dateien Komprimierte Dateien sollten Sie ohne Zusatzprogramme unter Windows, Mac und Linux einsehen können.


nach oben